Europa vor dem Crash

Europa vor dem Crash

Europa vor dem Crash von Michael Grandt, Gerhard Spannbauer und Udo Ulfkotte Was Sie jetzt wissen müssen, um sich und ihre Familie zu schützen.

Das Buch ist ein weiteres Krisenvorsorge Buch aus dem Kopp Verlag und wurde unter der Beteiligung von namhaften Krisevorsorge Experten wie Michael Grandt, Gerhard Spannbauer und Udo Ulfkotte geschrieben. Im Buch wird auf den Euro als tickende Zeitbombe eingegangen und eine bald kommende Währungsreform als sehr wahrscheinlich beschrieben. Als Gründe hierfür werden die wahre Staatsverschuldung der Euro-Länder, die Profitgier der Spekulanten und die langjährige Vertuschung durch die Politiker genannt. Als Folge der finanziellen Probleme, wird der Zusammenbruch der Europas als wahrscheinliches Szenario beschrieben.

Zu den Inhalten von Europa vor dem Crash
In der Einleitung beschreibt Michael Grandt die wirtschaftliche Entwicklung in den letzten Jahren und warum wir uns schon an Hiobsbotschaften gewöhnt haben. Noch vor Jahren war ein Staatsbankrott undenkbar und nun gab es bereits mehrere Beinahe-Staatsbankrotte in Ungarn (2008), Rumänien, Lettland und in der Ukraine (2009). Griechenland und Irland sind bereits faktisch pleite und werden nur durch weitere Kredite am Leben gehalten. Grandt liefert auch eindrucksvolle Fakten und Zahlen, die einen Staatsbankrott auch in Deutschland vorhersagen. Die wahre Staatsverschuldung in Deutschland ist durch die versteckten Schulde in den Sozialsystemen viel höher als in den veröffentlichten Zahlen.

Im ersten Kapitel des Buches wird der sogenannte Triple-Crash beschrieben, der wie der Name schon sagt, drei Hauptursachen hat.:

  • USA-China Crash mit dem Untergang des Dollars
  • Europa Crash
  • Deutschland Crash

Zu allen drei Finanzcrashs werden erdrückende Fakten vorgelegt, die belegen warum es zum Zusammenbruch kommen muss. Beispielsweise wird das hemmungslose Gelddrucken der FED (Private Bank in den USA, die die Aufgaben einer Notenbank übernommen hat) um die Konsumsucht der USA weiter zu finanzieren. Der Hauptlieferant China wird immer weiter mit grünen Dollarscheinen abgespeist und hat damit bereits die höchsten Devisenreserven der Welt angehäuft. Allerdings wird dieses Vermögen durch immer hemmungsloseres Gelddrucken immer wertloser. Für Deutschland speziell sind die Hintergründe zu unserem Bankensystem besonders interessant und ernüchternd. Ebenso die sozialen Systeme, auf die wir immer so stolz sind, die uns aber zum eigentlichen Schuldenmeister Europas machen. Einerseits stellen sich unsere Politiker in Europa arrogant und belehrend vor die Kameras und verteilen unser Geld und andererseits geht es uns eigentlich nicht viel besser wenn die bereits eingegangenen Verpflichtungen durch die Sozialsysteme einbezieht.

Im zweiten Kapitel beschreibt Udo Ulfkotte das Europa der Wutbürger. In der Folge der Finanzcrashs und immer weiterer Sparprogramme wird die Bevölkerung harte Einschnitte an Löhnen und Gehältern hinnehmen und noch mehr Steuern zahlen. Soziale Leistungen werden gleichzeitig massiv abgebaut. Vorboten dieser Sparzwänge sind bereits heute in Griechenland zu sehen. Aber auch die Jugendproteste in Paris und in Spanien sind die ersten Vorboten von sozialen Unruhen. Die Bevölkerung ist am Limit des Erträglichen angekommen und antwortet mit Wut und Aggression gegen Banken und Regierungen. Soziale Unterschiede innerhalb der einzelnen Länder, aber auch zwischen armen und reichen EU-Ländern bieten zusätzliches Konfliktpotenzial. Ulfkotte beschreibt Szenarien bei denen es zu Streiks, massiven sozialen Unruhen und sogar Bürgerkriegen in Europa kommen wird. Die staatlichen Stellen haben sich bereits auf solche Ereignisse vorbereitet und bereiten die Sicherheitskräfte vor.

Im dritten Kapitel beschreibt Gerhard Spannbauer eine umfassende Krisenvorsorge. Wie in seinem Buch Finanzcrash die umfassende Krisenvorsorge beschreibt er die Dringlichkeit zur Vorbereitung auf die Krise. Diese Krisenvorsorge besteht aus mehreren Komponenten.

  • Sicherung des Einkommens durch die Suche eines geeigneten Jobs und dem Aufbau eines zweiten Standbeines.
  • Finanzielle Vorsorge durch Bargeldreserven (in Devisen) und durch Gold- und Silbermünzen.
  • Persönliche Vorsorge mit der Bevorratung von Lebensmitteln, Verbrauchsartikeln und technischen Hilfsmitteln. Ein großer Teil dieses Abschnittes behandelt die Ernährungsvorsorge durch die Auswahl der richtigen Nahrungsmittel und das Anlegen eine Nahrungsvorrates.
  • Die Sicherheitsvorkehrungen zur Absicherung der eigenen Wohnung und Maßnahmen zum Selbstschutz
  • Persönliche Fähigkeiten, wie zum Beispiel abgekoppeltes Denken, die den Leser im Krisenfall geistig flexibel und aktiv halten sollen

Fazit zum Buch Europa vor dem Crash:

Das Lesen des Buches und Einhalten der Ratschläge kann den Unterschied zwischen Krisengewinner und Krisenverlierer machen. Das Aufzeigen der Missstände in unserer Finanzwelt dient nicht nur zum Aufwecken der Leser, sondern erläutert gleichzeitig die Hintergründe. Nach dem Lesen des ersten Teiles dieses Buches, werden Sie die Nachrichten besser interpretieren können und wissen wohin die Reise geht. Sie kennen die Signale auf die Sie in den Nachrichten achten müssen. Die Ausführungen zu den sozialen Unruhen waren für mich sehr erschreckend. Was passiert wenn die Menschen in den Problemvierteln der Städte keine Sozialleistungen mehr erhalten? Wie wird sich diese Wut kanalisieren und gegen wen wird sie sich richten. Das sind wichtige Erkenntnisse, die auch Einfluss auf die persönliche Krisenvorsorge haben. Der Krisenvorsorgeteil von Gerhard Spannbauer am Ende des Buches war für mich weniger wichtig, da ich sein Buch bereits gelesen habe. Insgesamt ist das Buch eine richtig gute Zusammenstellung der wichtigsten Themen zur Krisenvorsorge in Europa. Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen, der sich einen Einblick in die Hintergründe und die Auswirkungen einen Finanzcrashs und die Maßnahmen dagegen verschaffen will. Das Buch jetzt bei Amazon kaufen.

{ 4 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

CAPTCHA-Bild
*